User Info
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Mai 28, 2022, 02:45:03 Vormittag

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
Forumstatistiken
90.822 Beiträge in 8.853 Themen von 428 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Woelfchen
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
-=30+=- Clan Germany - Forum  |  Computer Forum des -=30+=- Clans  |  Windows (Moderator: -=30+=- Tomy Tom)  |  Windows Startoptimierung mit Defrag
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Windows Startoptimierung mit Defrag  (Gelesen 4355 mal)
-=30+=- Tomy Tom
Moderatoren
Cheater
****
Offline Offline

Beiträge: 6.835


Darksider

http://keine-homepage.de
« am: Oktober 11, 2010, 13:24:04 Nachmittag »

Nach längerer Zeit benötigt der Startvorgang von Windows durchaus länger als bei einem frisch installierten System.
Durch die Lese- und Schreibvorgänge defragmentiert somit die Festplatte, was sich auch auf die Dateien auswirkt welche beim Startvorgang benötigt werden.

Der Startvorgang kann allerdings mit Windowsbordmitteln durchaus verbessert werden.

Da der administrative Zugriff seit Windows Vista anders als bei Windows XP geregelt wird, ist die Ausführung zum Befehl unterschiedlich.

Unter Windows XP benötigt man nur einen Benutzer, welcher auch als lokaler Administrator Zugriff hat.
Mit dem angemeldeten Benutzer geht man dann wie folgt vor:

  • Man klickt auf START -- > AUSFÜHREN und gibt dann CMD ein.
  • In der Command-Ebene gibt man folgenden Befehl ein:
    DEFRAG C: -b
  • Nach dem drücken der Eingabetaste, dauert es nun eine gewisse Zeit.
    Nach dem die Eingabeauforderung wieder erscheint ist der Vorgang abgeschlossen.
  • Mit EXIT kann dann die Command-Ebene wieder geschlossen werden.


Unter Windows Vista und Windows 7 ist die Vorgehensweise ähnlich.
Da aber selbst ein lokaler Administrator auf einem Windows Vista / Windows 7 PC kein richtiger Administrator ist (Grund hierfür ist die Trennung zwischen System- und Programm-relevanten Rechten), werden für das ausführen des Befehles entsprechende adminitrative Rechte benötigt.

Der Vorgang hierfür sieht wie folgt aus:
  • Klick auf das Windows-Symbol
  • In der Zeile in der Programme/Dateien durchsuchen steht gibt man dann CMD ein.
  • Rechtsklick auf die aufgelistete CMD.EXE
  • Im Kontextmenü dann ALS ADMINISTRATOR AUSFÜHREN anklicken.
  • Die entsprechende UNC Abfrage mit JA beantworten.
    Damit wird die Command-Ebene mit den entsprechenden Rechten ausgeführt. Zu sehen im oberen Feld in dem dann ADMINISTRATOR steht
  • In der Command-Ebene dann den folgenden Befehl eingeben:
    DEFRAG C: -b
  • Nach dem drücken der Eingabetaste sieht man, anders als bei Windows XP, die entsprechende Meldung.
    Nach dem die Startoptimierung durchgeführt wurde, meldet das System die entsprechenden Fortschritte.
  • die Command-Ebene kann dann wieder mit EXIT geschlossen werden.


Je nachdem wie stark die Dateien defragmentiert waren, geht der nächste Startvorgang von Windows dann wieder schneller voran.
« Letzte Änderung: Oktober 11, 2010, 16:13:15 Nachmittag von -=30+=- Tomy Tom » Gespeichert
Tschau
-=30+=- Tomy Tom

-=30+=- Team WuT - LAN Support -
He's CHAOS !    I'm MAYHEM !

Never Surrender
Let be ANGER my ARMOR, WRATH my SHIELD and HATE my WEAPON !

RIIISE

In Erinnerung an -=30+=- Tyske Ludder welcher, bei der Flechdorfer LAN 2006 auf DE_KARACHI01, Auge in Auge eiskalt durch mein MESSER starb.
-=30+=- Maggo
Clan-Member
Rusher
****
Offline Offline

Beiträge: 858


« Antwort #1 am: Oktober 11, 2010, 15:18:26 Nachmittag »

gleich mal testen wenn ich zuhause bin.

Danke Tomy
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
 

SMF 2.0.17 | SMF © 2011, Simple Machines | Theme by nesianstyles | Buttons by Andrea
Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 21 Abfragen.